Hallo ...

 

 ... wir sind das

"Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche Jena e.V."

 

Es gibt Ereignisse im Leben, nach denen nichts mehr so ist, wie es einmal war. Die Diagnose Diabetes im Kindesalter ist mit Sicherheit eines davon.

 

In Deutschland sind über 30.000 Kinder und Jugendliche von Diabetes mellitus Typ 1 betroffen. Der Typ 1-Diabetes ist eine Autoimmunerkrankung, bei der es zur Zerstörung der insulinproduzierenden Beta-Zellen in der Bauchspeicheldrüse kommt. Diabetes kann in jedem Kindesalter auftreten, es erkranken jedoch immer mehr Kleinkinder.

 

24 h - rund um die Uhr - für die betroffenen Kinder und Jugendlichen beginnt mit der Diagnose eine zusätzliche Lebensaufgabe, die schnell zu Überforderung der Kinder und Jugendlichen und unter Umständen auch zu seelischen Störungen  führen kann.

 

 

Hier wollen wir helfen.

 

Wir sind Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Alltag mit Diabetes. Wir möchten Zuhörer bei Problemen sein und die Familien stärken. Unser Hauptaspekt in der Tätigkeit liegt bei der schnellen Wiedereingliederung der Kinder nach Neuerkrankung in Kita und Schule. Gemeinsam mit den Familien finden wir Wege und Lösungen.

 

Aus aktuellem Anlass:

Wer hat Insulin für die Menschen in der Ukraine übrig? Bitte spenden:
Entweder Ihr spendet direkt an INSULIN ZUM LEBEN (s.u.) oder an uns:
Diabeteszentrum für Kinder und Jugendliche Jena e.V.
c/o Cornelia Bartzok
Dorfstraße 1
07551 Gera
Bitte unbedingt diese Anschrift benutzen. Wir haben das Büro in der Schillerstr. 1 leider nicht mehr.
Bitte nur, wie nachstehend aufgeführt Spenden!
DANKE!!!
Krisengebiet Ukraine
„Insulin zum Leben“ wird sich an der Hilfe in der Ukraine für Menschen mit Diabetes beteiligen.
Bereits am Freitag den 4. März werden 3 Pakete mit Insulin und Zubehör mit je 20kg von einem gut informierten gebürtigen Ukrainer und einem Kollegen in das Krisengebiet transportiert.
Wenn Sie uns etwas schicken wollen, beachten Sie bitte Folgendes:
Schicken Sie uns bitte nicht aus lauter Mitleid alles, was sich bei Ihnen in den letzten Jahren Ihres Diabetes angesammelt hat – das würde uns überrollen.
So können Sie sinnvoll helfen:
Bitte legen Sie in Ihr Paket einen Hinweis „Hilfe für Ukraine“, wenn es nur dafür bestimmt ist.
Unser „normales“ Geschäft für die Entwicklungsländer muss parallel weiterlaufen.
Alles was ein Haltbarkeitsdatum hat, muss mindestens noch 4 ganze Monate haltbar sein.
Dazu gehören:
▪️ Insuline: alle Sorten - in Patronen, in Fertigpens wie Flexpen, Kwikpen, Solostar und in Durchstechflaschen a 10ml
▪️ Blutzuckerteststreifen: ohne oder mit passenden Blutzuckermessgeräten (bitte mit neuen Batterien)
▪️ Pen-Nadeln: in allen Längen (bitte in Originalkartons, auch wenn diese angebrochen sind)
▪️ Einwandfreie Pens: für Patronen/Penfills, auch einzeln (haben kein MHD)
▪️ Einmalspritzen: die Beutel mit 10 Spritzen müssen verschlossen sein
▪️ Lanzetten: bitte in Originalkartons, auch wenn diese angebrochen sind.
Wichtig:
Bitte keine Beutel mit gemischten Pen-Nadeln / Lanzetten und gemischten Haltbarkeitsdaten.
Rückfragen, aus Personalgründen bitte nur in ganz wichtigen Fällen – im Zweifel einfach schicken und wir entscheiden was wir weiterschicken können.
Bisher haben wir keine Informationen über Pumpenbedarf.
Bitte schicken Sie nichts, bevor wir den Bedarf nicht aktualisieren – noch haben wir Vorrat.
Wünschen wir uns allen, dass wir gemeinsam einen Beitrag leisten können, den Menschen mit Diabetes wirkungsvoll helfen und Leben retten zu können.
DANKE!

Termine:

  • 31.08./06.09.2022 Elterngesprächsrunde mit psych. Moderation, 19.45-21.15 Uhr, online-"Pubertät"
  • 17.09.2022, 10.00-15.00 Uhr Fit in der Schule

  Beratung

DZKJ Jena e.V.

Tel: 0151/62639699

info@kinderdiabeteszentrum-jena.de

Spenden

  KTO: 00 18 00 46 01

BLZ: 830 530 30

Sparkasse Saale Holzland 

 

DE53 8305 3030 0018 0046 01
BIC-/SWIFT-Code: HELADEF1JEN
Unterstützung bei Schulengel
Unterstützung bei Schulengel